Unser Fahrzeug

Da gute und bereits ausgebaute Allradfahrzeuge viel zu teuer und deshalb für uns unerschwinglich sind, haben wir uns entschieden den Aufbau selbst zu bauen.

Zuerst musste natürlich ein geeignetes Fahrzeug her. Vom Jeep bis zum Pinzgauer war einiges im Gespräch. Eher zufällig bekamen wir einen japanischen Unimog angebote.

Beim ersten Anblick dachten wir beide: nie und nimmer wollen wir so ein hässliches Ungetüm kaufen.


Wir vertieften uns trotzdem in die technischen und mechanischen Details und waren von der Konstruktion und robustheit des Fahrzeuges angenehm überrascht.

Also kauften wir die Kiste und begannen mit dem Umrüsten und dem Aufbau der Wohnkabine.

2 Jahren waren wir also mit diesen Dingen beschäftigt:

Die Testfahrt in der Kiesgrube im August 02 und die ersten Ferien in Tunesien im Oktober 02 haben gezeigt, dass unserer Konstruktion geländetauglich ist. Bei unserer Abfahrt im August 04 soll das Fahrzeug endgültig fertig sein.

Unser täglicher Begleiter.

Im Härtetest

So lässt sichs doch leben

Auch der Magen kann verwöhnt werden.